Lauchheim II.1. Katalog der Gräber 1­–300 [Supplement] (ICPSR doi:10.11588/data/SJB7RU)

View:

Part 1: Document Description
Part 2: Study Description
Part 5: Other Study-Related Materials
Entire Codebook

Document Description

Citation

Title:

Lauchheim II.1. Katalog der Gräber 1­–300 [Supplement]

Identification Number:

doi:10.11588/data/SJB7RU

Distributor:

heiDATA

Date of Distribution:

2018-10-11

Version:

1

Bibliographic Citation:

Höke, Benjamin; Gauß, Florian; Peek, Christina; Stelzner, Jörg, 2018, "Lauchheim II.1. Katalog der Gräber 1­–300 [Supplement]", https://doi.org/10.11588/data/SJB7RU, heiDATA, V1

Study Description

Citation

Title:

Lauchheim II.1. Katalog der Gräber 1­–300 [Supplement]

Identification Number:

doi:10.11588/data/SJB7RU

Authoring Entity:

Höke, Benjamin (Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart, Esslingen)

Gauß, Florian (Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart, Esslingen)

Peek, Christina (Niedersächsisches Institut für historische Küstenforschung, Wilhelmshaven)

Stelzner, Jörg (Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Stuttgart)

Distributor:

heiDATA

Date of Distribution:

2018-10-11

Study Scope

Keywords:

Arts and Humanities

Abstract:

Mit rund 1300 Gräbern aus dem Zeitraum vom späten 5. bis zum späten 6. Jahrhundert ist das Gräberfeld von Lauchheim ‚Wasserfurche‘ (Ostalbkreis) bis heute der größte bekannte merowingerzeitliche Bestattungsplatz Süddeutschlands. In den Jahren 1986 bis 1996 wurde das fast vollständig erhaltene Gräberfeld großflächig ausgegraben. Seit 2009 widmete sich ein multidisziplinäres Forschungsprojekt der Dokumentation und Auswertung der Lauchheimer Gräber und Grabbeigaben. Dabei kamen in großem Maßstab innovative Dokumentationsmethoden mit dem Ziel einer möglichst vollständigen Datenerfassung zum Einsatz. Als Ergebnis dieses Projekts werden die Befunde und Funde aus Lauchheim in einem detaillierten Katalog mit umfangreichem Tafelteil vorgelegt und damit der weiteren wissenschaftlichen Auswertung zugänglich gemacht. Der vorliegende erste von insgesamt vier Teilbänden des Katalogs umfasst die Gräber 1–300. Als Datensupplement werden Abbildungen der Perlen aus den Gräbern bereitgestellt. Die Abbildungen liegen als separate tif-Dateien sowie zusammengefasst in einer pdf-Datei vor. Die Dateinamen der einzelnen Bilddateien setzen sich aus der Grabnummer, der Objektnummer und einer Bildnummer zusammen.

Methodology and Processing

Other Study-Related Materials

Label:

Lauchheim_Perlen_Grab001-300.pdf

Notes:

application/pdf

Other Study-Related Materials

Label:

lauchheim_tiff.zip

Text:

TIFF Dateien

Notes:

application/zip